DER BLOG

DER BLOG

Mein Ziel ist es, Rezepte zu teilen, die gesund, nährstoffreich und einfach lecker sind. Ich möchte dich damit motivieren und inspirieren, mehr natürliche, pflanzliche Lebensmittel zu essen damit du dich einfach gut fühlst und siehst, wie simpel eine pflanzliche Ernährung sein kann. Ich versuche, meine Rezepte extrem einfach zu halten, denn ich weiß nicht wie es dir geht, aber sobald ich ein Rezept mit 20 Zutaten sehe, schau ich mich nach einem unkomplizierteren um.

Ziemlich alles, was ich in meinem Alltag esse, ist hier drin, und das liebe ich an diesem Buch. Ich habe mich nicht darum bemüht, Rezepte zu kreieren, von denen ich dachte, dass sie einfach gut aussehen, sondern ich wollte genau das, was ich esse, mit dir teilen, authentisch rüberbringen und dir einen kleinen Einblick in mein Leben geben. Natürlich passe ich spontan Zuhause einige Rezepte nach Lust und Laune an oder kombiniere sie etwas anders. Aber ich halte meine Mahlzeiten so einfach, gesund und nährstoffreich wie möglich und behalte gleichzeitig all die erstaunlichen Geschmacksrichtungen bei, die das Essen zu bieten hat. Würze lieber weniger, da die Lebensmittel auch ohne viel Gewürz einfach einen eigenen Geschmack haben. Jedes Rezept auf diesem Blog ist für 1 Person kalkuiert. Kannst es jederzeit auf die gewünschte Anzahl Personen hochrechnen. Ebenso sind die Rezepte raffiniert zuckerfrei, teilweise glutenfrei, ohne Milchprodukte, ohne Eier und natürlich vegan. Ich halte mich an keine spezielle Diät. Achte mich aber darauf, dass ich eher wenig verarbeitete Produkte (z.Bsp. Fleischersatzprodukte) und wenig gesättigte Fette konsumiere. Grundsätzlich esse ich das, worauf ich Lust habe und gesund ist. Nehme bewusst keine zuckerhaltigen Desserts / Treats mit in die Rezeptpalette, ich dank eigenen Erfahrungen / mit Experimenten in den vergangenen Wochen & Monaten bemerkt habe, dass wir es schlicht und einfach nicht benötigen und Zucker so viel in unserem Körper auslösst (Stimmungsschwankungen, Kreislauf, Teufelskreis, etc). Natürlich gibt es gesunde Desserts, aber da ich sie selber sozusagen nie zubereite, liste ich sie hier auch nicht auf. Unser Essen soll uns die Energie geben, die unser Körper braucht, und soll nicht als eine Belohnung dienen. Essen wir kein / weniger Zucker bauen wir ein komplett anderes Verhältnis zu Essen auf. Ein nämlich viel Gesünderes.

Dieser Blog wird aber nicht nur aus Rezepten bestehen. Ich möchte dir das Krafttraining näher bringen und dir Tipps und Erfahrungen weitergeben, wie wir einen nachhaltigeren Lebensstil führen können, indem wir natürliche Produkte in und an unserem Körper sowie zu Hause verwenden.

Bevor ich mit dem Hochladen neuer Blogposts starte, möchte ich zunächst auf fünf Hauptpunkte hinweisen:

Dies ist kein Blog, welcher dir Schuldgefühle einreden soll, um z. Bsp. den Abfall zu minimieren, oder der dir mitteilen soll, dass du ein schlechter Mensch bist, weil du Plastik verwendest. Ich beschloss, einen positiven Ansatz zu wählen und kleine Hoffnungsnuggets zu teilen, um zu zeigen, wie viel Wirkung wir erzielen können. Ich wollte mich nicht darauf konzentrieren, was in der Welt schiefläuft und dich mit den beängstigsten Fakten bombardieren.

Ich wollte mich darauf konzentrieren, was richtig ist und wie die Menschen die Erde retten und nicht zerstören können.

Ich möchte dir einfach einige Tipps weitergeben, die ich auf diesem Weg gelernt habe, sowie klare und einfache Alternativen zu vorverpackten Artikeln. Mein Ziel beim Schreiben dieses Blogs war es, den Menschen und der Erde zu helfen. Es geht nicht darum, perfekt zu sein oder über Nacht drastische Veränderungen vorzunehmen, sondern darum, das Beste zu tun, was wir können.

1.Es wird nicht von dir erwartet, dass du deine lebenslangen Gewohnheiten über Nacht änderst. Ich habe eine breite Palette von Tipps und Rezepten aufgelistet, damit du dir aussuchen kannst, welche für dich am erreichbarsten erscheinen. Alles in allem kann es sehr überwältigend sein und dazu führen, dass man vielleicht gar nicht erst anfangen möchte. Geh einfach Schritt für Schritt durch und wenn es dir hilft, notiere dir gleich Punkte, die du z.Bsp. in Zukunft ändern / anpassen kannst.

2. Wenn du einen Fehler machst und deine Tasse oder dein Obst- und Gemüsebeutel vergessen hast oder wenn dir die Zeit fehlt, deine eigene Nudelsauce herzustellen, ist das in Ordnung! Ich möchte nicht, dass sich jemand schuldig fühlt. Entsorge die Verpackung auf die beste Art und Weise und nutze den Ausrutscher als Motivation, es beim nächsten Mal besser zu machen.

3. Nicht jeder in deinem Leben wird so motiviert sein oder leidenschaftlich dafür einstehen wie du. Die Menschen, die dir am nächsten stehen, haben vielleicht kein Interesse daran, ihr Verhalten zu ändern, und das ist in Ordnung. Es hat keinen Sinn, wütend oder aufdringlich zu werden, dass wird die Leute nur abschrecken und unnötige Spannungen erzeugen. Das Beste, was wir in solchen Situationen tun können, ist weiterhin unser eigenes Ding zu machen und zu hoffen, dass unser Handeln andere schließlich dazu inspiriert, in die gleiche Richtung zu gehen.

4. Bitte unterschätze nicht deine Fähigkeit, etwas zu bewirken. Es gibt nur Individuen auf dieser Welt. Du magst Teil einer Gruppe, einer Beziehung oder einer Familie sein, aber du als Person bist immer noch ein Individuum und es sind alles Individuen, die diese Erde retten werden. Selbst wenn kein anderer, den du kennst, sein Plastik reduziert, so ist es doch ein anderer, den du nie getroffen hast. Damit bist du nicht allein. Ganz gleich, wie groß oder klein deine Beiträge auch sein mögen, jedes Bisschen zählt. Jedermanns kleine und “unbedeutende” Aktionen summieren sich, um einen großen Unterschied zu machen.

5. Mein wichtigster Tipp, diesen Lebensstil am besten aufrechtzuerhalten ist, sich zu organisieren. Planen deine Mahlzeiten im Voraus, schreibe eine Einkaufsliste und planen einen bestimmten Tag ein, andem du diese Sachen einkaufen gehst. So musst du unter der Woche nie ans Lebensmittelbesorgen denken. Bewahre deine wiederverwendbaren Einkaufstaschen an einem Ort auf, an dem du sie weisst, wo sie sich befinden und bewahre immer eine Glasbox / Tupper und ein Besteckset im Auto oder in deinem Rucksack auf, damit du spontan oder auf dem Heimweg von der Arbeit nicht auf Plastik zurückgreifen musst, wenn du Lust hast, etwas zum Mitnehmen mitzunehmen. Wenn du organisiert bist und den Überblick behältst, erleichtert das den Übergang erheblich.

Genug geplaudert von mir. Ich freu mich, mit dir auf dieser Reise zu sein, und ich weiss, dass wir einen großen Einfluss auf diese Welt ausüben werden.

«The Earth has looked after us for so long, now it’s time to return the favour. «

Ich möchte dich auf deiner Reise begleiten, wenn du eines meiner Rezepte zubereitest, bitte ich dich, mich zu markieren, damit ich es sehen kann. Wenn du einen der kommenden Tipps zu einem nachhaltigen Lebensstil umsetzt, freute ich mich, wenn du es mich wissen lässt.

Gerne kannst du mich auf Instagram unter @lp_elemental hinzufügen.

Linda