Ernährung

Makros: Fette

17/03/2019

FETTE SIND DEINE FREUNDE, KEINE FEINDE

Fett ist ein sehr wichtiger Makronährstoff, denn es enthält lebensnotwendige Fettsäuren, die unser Körper braucht, um beispielsweise Hormone oder Zellwände aufzubauen. Fett versorgt uns auch mit den fettlöslichen Vitaminen A, D, E und K.
Jedoch gibt es eine Sache, die es zu Beachten gibt. Es gibt 2 Unterteilungen bei den Fetten. Die gesättigten und die ungesättigten Fette.

Die gesättigten Fette können das schlechte Cholesterin ansteigen lasssen, welches das Risiko erhöht, später an Herzkrankheiten zu leiden. Diese gesättigten Fette sind meistens in tierischen Produkten enthalten (Margarine, Fischstäbchen, Chips, Pommes, fettiges Fleisch, Popcorn und noch viele mehr.

Achte darauf, dass du viele gesunde Fette zu dir nimmst, sprich die Ungesättigten. Denn diese geben dir genau dies, (wie oben erwähnt) was dein Körper benötigt, um voll funktionieren zu können. Sie senken die Werte des schlechten Cholesterins und verringern diverse Erkrankungen. Die gesunden Fette sind in pflanzlich und sind in folgenden Produkten enthalten:

Gesunde (ungesättigte) Fette

– Avocado
– Nüsse (Mandel, Walnüsse, Pekannüsse, Erdnüsse, Macadamia, Cashews …)
– Erdnussbutter / Mandelmus
– Olivenöl / Rapsöl / Leinöl / Sesamöl / Erdnussöl / Walnussöl
– Leinsamen
– und noch viele mehr…

Beide Arten von Fett sind Energielieferanten (8kcal pro Gramm Fett) , erhöhen dein Sättigungsgefül und verbessern den Geschmack.

Versuche bei jeder Mahlzeit gesunde Fette einzubauen. Sei es etwas Avocado & Olivenöl zum Salat oder geröstete Mandeln zu Gemüse und Tofu.

Vergiss und streiche all die fettigen, schweren Snacks wie Chips und co. aus deinem Alltag und gib deinem Körper was er verdient.

You Might Also Like